Shibori und Indigo-Färben

10. bis 11. August 2024

17. bis 18. August 2024

24. bis 25. August 2024

07. bis 08. September 2024

21. bis 22. September 2024

28. bis 29. September 2024

individuelle Termine für Gruppen ab 5 Personen möglich

Shibori ist eine hochentwickelte traditionelle Färbe- und Reservetechnik aus Japan. Der Begriff Shibori ist vom japanischen Verb Shiboru abgeleitet und bedeutet wringen, pressen, drücken und bezeichnet eine bestimmte Behandlung von Stoffen vor dem Färben, bei welcher durch Abbinden, Falten, Pressen, Binden, Abklemmen, Wickeln oder das Setzen von Nähten, gezielt Bereiche reserviert werden. Die spezifische räumliche Komprimierung hinterlässt ihre Spuren während des Färbeprozesses in Form von komplexen Mustern und Strukturen im Stoff.

Dort, wo der Stoff abgebunden, abgeklemmt, abgenäht oder in Falten zusammen gepresst wird, kann er keine Farbe aufnehmen – an den Grenzen entstehen die charakteristischen weichen Kanten und schlagen sich die Fliesspuren der Indigo-Küpe nieder.

Durch die Kombination verschiedener Shibori-Techniken und die Mehrfachfärbung der Stoffe, kann eine Steigerung der räumlichen Wirkung und eine differenzierte Spannbreite an Farbnuancen erreicht werden. Gefärbt wird mit Natur-Indigo und je nach Bedarf in unterschiedlich stark konzentrierten Küpen.

Im Rahmen des Kurses sollen verschiedene Methoden der Abbinde- ,Näh- und Pressreservierung vermittelt und erlernt werden, verbunden mit dem Ziel einer eigenen Sammlung von Mustertüchern.

Teilnehmer*innenkreis:

alle Interessierten 

Anzahl der Teilnehmer*innen:

max. 10

Voraussetzungen, Vorkenntnisse:

keine Vorkenntnisse nötig

Kursleiterinnen:

Lisa Runkehl 1991 geboren, lebt und arbeitet in Halle/Saale, 2011 – 2017 Studium im Fachgebiet Malerei / Textile Künste bei Prof. Ulrich Reimkasten, Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle mit Abschluss Diplom für bildende Künste, seit 2017 freischaffend tätig und Werkstattleiterin der Färberei der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle, 2022-2023 Mitarbeiterin des internationalen Projekts RUTSIS

Katharina Stark 1976 geboren, lebt und arbeitet in Magdeburg und Halle/Saale, 1996 – 1997 Studium im Fachgebiet Textildesign und von 1999 – 2004 im Fachgebiet Malerei/Textile Künste an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Diplom für bildende Künste, seit 2004 freischaffend tätig, seit 2006 Werkstattleitung des Fachgebiets Malerei/Textile Künste an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und von 2009 – 2021 Lehrbeauftragte für digitale Jacquardweberei ebenda.

 

Weitere Informationen

Atelier Stark & Köppe
Magdeburg Stadtfeld-Ost,
Lessingstraße 70a
Eingang: Wilhelm-Külz-Straße 6

Wochenendkurs (zweitägiger Intensivkurs)

10. bis 11. August 2024

17. bis 18. August 2024

24. bis 25. August 2024

07. bis 08. September 2024

21. bis 22. September 2024

28. bis 29. September 2024

individuelle Termine für Gruppen ab 5 Personen möglich

Samstag: 9:00 – 18:00 Uhr und Sonntag: 9:00 – 15:00 Uhr

Mittagspause: 12:00 Uhr    Kaffeepause: 15:00

Kursgebühr: 190 €, für Studierende 170 € 

zzgl. Materialkosten: 15 € für verschiedene Stoffsorten, Stickgarn, Chemikalien der Indigoküpen

Verpflegung: Getränke, wie Kaffee, Tee und Mineralwasser sowie Obst, süße und pikante Snacks stehen kostenfrei zur Verfügung.

Sie können sich telefonisch, über E-Mail oder mit dem online-Formular für den Wochenendkurs anmelden. 

TELEFONISCHE ANMELDUNG, ANMELDUNG ÜBER E-MAIL

Telefon 0391 56 30 91 81
E-Mail kontakt@stark-koeppe.de

ANMELDUNG ONLINE

Für Ihre digitale Anmeldung füllen Sie bitte das folgende Onlineformular aus:















    * auszufüllendes Feld

    Hinweise zur Kursanmeldung:

    Wir bitten Sie um frühzeitige Anmeldung, da ein Kurs erst ab einer Teilnehmer*innenzahl von 5 Personen zu Stande kommt und die Zahl der Plätze in den Kursen begrenzt ist.

    Nutzen Sie möglichst das Online-Anmeldeformular auf unserer Homepage oder schreiben Sie uns per E-Mail unter Berücksichtigung sämtlicher auf dem Anmeldeformular geforderten Daten.

    Die Vergabe der Kursplätze erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen und nach Eingang der Kursgebühr und Materialkostenpauschale.

    Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigungsmail. Sobald die Mindestteilnehmer*innenzahl erreicht ist und der Kurs stattfinden kann, erhalten Sie eine zweite E-Mail mit der Kursvereinbarung und der Zahlungsaufforderung. Die vollständige Kursgebühr und Materialkostenpauschale ist dann innerhalb von 14 Tagen zu überweisen.

    Bei einer Anmeldung unter 4 Wochen vor Kurstermin, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme. Die Kursgebühr ist dann nach Erhalt der Anmeldebestätigung umgehend einzuzahlen.

    Änderungen im Kursprogramm

    Sollte es aus organisatorischen Gründen zu Änderungen der Kurstermine oder des Personals kommen, informieren wir Sie umgehend. Sagen Ihnen die Änderungen nicht zu, wird Ihnen Ihre Einzahlung rückerstattet. Die Kosten für die Stornierung der Unterkunft und die Reisekosten werden von uns nicht übernommen.

    Absage des Kurses seitens des Veranstalters

    Wird die Mindestteilnehmer*innenzahl des Kurses 4 Wochen vor Kursbeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Sie werden dann umgehend benachrichtigt und gegebenenfalls über noch freie Plätze in anderen Kursen informiert. Möchten Sie die Alternativangebote nicht wahrnehmen, wird Ihnen Ihre Einzahlung umgehend rückerstattet.

    Die Kosten für die Stornierung der Unterkunft und die Reisekosten werden von uns nicht übernommen.

    Absage des Kurses seitens der Kursteilnehmer*in

    Sollten Sie nicht teilnehmen können, bitten wir um Ihre schriftliche Absage.

    Erfolgt die Stornierung bis 4 Wochen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 15% der Kursgebühr. Bei Stornierungen unter 4 Wochen vor Kursbeginn berechnen wir eine Stornogebühr von 50 % der Kursgebühr. Bei Absage 2 Tage vor Kursbeginn, bei unentschuldigtem Nichterscheinen oder Abbruch der Teilnahme, wird die gesamte Kursgebühr einbehalten.

    ZURÜCK